DISCOVER ROME
Entdecke ein anderes Rom!


 
  NEWS
 
  SEHENSWERTES
 
  FREIZEIT
 
  WISSENSWERTES
 
  LINKS
 
  TORSTEN
 
  IMPRESSIONEN
 
  GÄSTEBUCH
 
  FORUM
 
  IMPRESSUM
 
  HOME
 
  EMAIL
 



Bildeindrücke aus der römischen Peripherie

Auf die Thumbnails klicken, dann öffnen sich in einem neuen Fenster die Bilder.

Casilino 23, sozialer Wohnungsbau aus den späten 80er Jahren
Das Viertel Colli Albani, zwischen der Autobahn A24 und der Via Tiburtina gelegen
Der Park der Aquädukte
San Basilo, sozialer Wohnungsbau aus der Zeit des Faschismus
Tor Bella Monaca: Ein Viertel mit sehr zweifelhaftem Ruf. Klassischer Fehlversuch, der Wohnungsnot der 70er und 80er Herr zu werden.
Das Tiburtino-Viertel, einer der Orte an denen Pasolinis "Ragazzi di Vita" spielt.
Der Acquedotto Alessandrino überquert an dieser Stelle den Viale Palmiro Togliatti.
Ein weiteres Beispiel für den forcierten, öffentlichen Wohnungsbau: Tor Sapienza
Blick auf Tor Bella Monaca, links von den Hochhäusern ist der Turm der Kirche Santa Maria del Redentore
Blick auf die Basilika S. Giovanni (Türme, Kuppel, Statuen), vom Parco della Caffarella aus
Der Acquedotto Felice im Parco degli Acquedotti, kurz bevor er komplett im Boden verschwindet
Sonnenuntergang über der römischen Peripherie
Fiat 500 auf einem Schrottplatz bei Tor Tre Teste
Die Chiesa di Dio Padre Misericordioso in Tor Tre Teste
Die Hochstraße (tangenziale) über der Via Prenestina