DISCOVER ROME

Entdecke ein anderes Rom!

Museen

Dass es in einer Stadt wie Rom jede Menge Museen gibt, ist selbstverständlich. Da es im Zentrum aber immer enger wird, werden immer mehr Museen außerhalb der Stadtmauern eingerichtet. Im Folgenden wird eine Auswahl dieser Museen aufgelistet, die in der Zukunft noch erweitert werden wird.

Die Museen:
- Explora - Il Museo dei Bambini di Roma (Museum für Kinder)
- Villa Giulia - Museo Nazionale Etrusco (Etruskisches Nationalmuseum) 
- MAXXI Museo Nazionale delle Arti del XXI Secolo (Nationalmuseum der Künste des 21. Jahrhunderts)
- Galleria Nazionale d'Arte Moderna e Contemporanea (Nationalgalerie der modernen und
   zeitgenössischen Kunst)
- Galleria Borghese
- MACRO Museo d'Arte Contemporaneo (Museum Zeitgenössischer Kunst)
- Museen der Villa Torlonia
- Museo delle Mura (Museum der Stadtmauer)
- Centrale Montemartini
- Museo della Civiltà Romana (Museum der Römischen Zivilisation)
- Museo Archeologico di Ostia (Archäologisches Museum von Ostia)


 

Explora - Il Museo dei Bambini di Roma (Römisches Museum für Kinder)

Ein Museum, das nur den Kindern gewidmet ist! Es ist erlaubt, alles anzufassen. Kinder müssen allerdings von einem Erwachsenen begleitet werden, ebenso dürfen Erwachsene nur eintreten, wenn sie von einem Kind begleitet werden. Inhaltlich geht es um den menschlichen Körper, die Gesellschaft, die Umwelt und um Kommunikation. Leider sind die Eintrittspreise etwas gesalzen. 

  Öffnungszeiten: Ein Rundgang dauert 1 Stunde und 45 Minuten, daher wird nur alle 2 Stunden eingelassen: 10 - 12 - 15 und 17 Uhr, montags geschlossen
Eintritt: 0-12 Monate: Eintritt frei
  12-36 Monate: Euro 3,00
   3-12 Jahre: Euro 7,00
   Erwachsene (ab 12 Jahren): Euro 7,00
Adresse
: Via Flaminia 82 (unweit der Piazza del Popolo)
Verkehrsmittel: Metro A Haltestelle Flaminio, Straßenbahnlinien 2, 19
Link: Explora


 

Villa Giulia - Museo Nazionale Etrusco (Etruskisches Nationalmuseum)
 (Zur Beschreibung)



MAXXI Museo Nazionale delle Arti del XXI Secolo
(Nationalmuseum der Künste des 21. Jahrhunderts)
 (Zur Beschreibung)


 

Galleria Nazionale d'Arte Moderna e Contemporanea
(Nationalgalerie der modernen und zeitgenössischen Kunst)
(Zur Beschreibung)


 

Galleria Borghese  (Zur Beschreibung)



MACRO Museo d'Arte Contemporanea (Museum Zeitgenössischer Kunst)

Das Museum der zeitgenössischen Kunst in Rom ist in den alten Gebäuden der Peroni- Brauerei untergebracht. Das Hauptgebäude des Museums enthält u.a. mehrere große Ausstellungssäle, eine Mediothek, eine Bibliothek und einen Buchladen, sowie eine Bar.
Neben der festen Ausstellung finden auch Ausstellungen mit wechselnden Themen statt.
Im ehemaligen Schlachthaus im Testaccio-Viertel hat das Museum eine Nebenstelle (MACRO FUTURE), welche aufgrund des hauptsächlich jungen Publikums nur Nachmittags und Abends geöffnet ist; der Eintritt ist frei.


  MACRO Hauptstelle
Öffnungszeiten: 9.00 - 19.00 Uhr, Mo geschlossen, Einlass bis 30 Minuten vor Schließung
Informationen: 06-67107990
Eintritt: Euro 4,50, reduziert 3,00
Adresse: Via Reggio Emilia, 54
Verkehrsmittel: Bus

MACRO FUTURE (Nebenstelle)
Öffnungszeiten: 16.00 - 24.00 Uhr, Mo geschlossen, Einlass bis 30 Minuten vor Schließung
Eintritt: Euro 4,50, reduziert 3,00
Adresse: Ex-Mattatoio, Piazza Orazio Giustiniani 4
Verkehrsmittel: Metro B, Haltestelle Piramide, und dann zu Fuß oder mit dem Bus
Link: MACRO



Museen der Villa Torlonia

Casina delle Civette Im herrlichen Park der Villa Torlonia befinden sich zwei Museen und eine Ausstellungshalle.

Casino Nobile (die eigentliche Villa Torlonia): Das Gebäude wurde vor kurzem komplett restauriert, nachdem es jahrzehntelang ungenutzt war. Im Erdgeschoss beherbergt es Möbel aus dem 19. Jahrhundert, als es tatsächlich von den Torlonia bewohnt war, auch wenn deren Originalmöbel nicht mehr existieren.

  Quelle: Discover Rome

Mit Ausnahme des Schlafzimmers, welches auch von Mussolini benutzt wurde und daher noch Original erhalten ist. Das Wohnambiente wird von Statuen aus der Privatsammlung der Familie Torlonia ergänzt, während das obere Stockwerk den Exponenten der sogenannten Scuola Romana (Römische Schule) gewidmet ist.
Im Untergeschoss (nur auf Anfrage zu besichtigen) befinden zwei zur Zeit Mussolinis angelegte Bunker (der Duce musste ja auch zu Hause Schutz vor Angriffen finden können) und eine unterirdische Kammer, welche im etruskischen Stil gestaltet wurde (aber nicht aus etruskischer Zeit stammt).

Casina delle Civette: Dieses architektonisch sehr abwechslungs- und einfallsreiche Gebäude (siehe Foto) beherbergt das angeblich einzige Museum dieser Art: Es ist den bunten Fensterscheiben des Art Nouveau gewidmet, welche zwischen 1908 und 1930 hergestellt wurden. Das Gebäude selbst ist von 1839 und war die Privatresidenz des Prinzen Giovanni Torlonia.

Casino dei Principi: Bis zur Eröffnung des Casino Nobile beherbergte es die Ausstellung, die sich mittlerweile in letzterem befindet. Heute finden sich dort das Archiv der Scuola Romana und Säle, die wechselnden Ausstellungen gewidmet sind.


  Öffnungszeiten: letzter Sonntag im März bis 30. September: 9.00 - 19.00 Uhr
   1. März bis letzter Sonntag im März/1. Oktober bis letzter Samstag im Oktober: 9.00 - 17.30 Uhr
   letzter Sonntag im Oktober bis 28. Februar: 9.00 - 16.30 Uhr
   Mo geschlossen, Einlass bis 45 Minuten vor Schließung
Informationen: 06-0608
Eintritt: CASINO NOBILE: Euro 4,50, reduziert 2,50
   CASINA DELLE CIVETTE: Euro 3,00, reduziert 1,50
   KOMBITICKET für beide Museen: Euro 6,50, reduziert Euro 3,00
Adresse: Via Torlonia, 70
Verkehrsmittel: Bus
Link: Musei di Villa Torlonia



Museo delle Mura (Museum der Stadtmauer)

Porta San Sebastiano Dieses Museum ist den römischen Stadtmauern gewidmet, genauer gesagt jenen aus dem 4. Jahrhundert n. Chr., den aurelianischen Stadtmauern. Es wird die architektonische Geschichte der Mauern und der römischen Stadttore dargestellt, durch viele Zeichnungen und Modelle anschaulich gemacht. Vom Museum aus kann man auch ein kurzes Stück (ca. 400 m) auf den Mauern entlanglaufen. Es befindet sich in der Porta S. Sebastiano am Anfang der Via Appia.
 Quelle: Discover Rome

  Öffnungszeiten: 9.00 - 14.00 Uhr, Mo geschlossen, Einlass bis 30 Minuten vorher
Eintritt: Euro 3,00, reduziert Euro 1,50

Adresse: Via di Porta S. Sebastiano, 18 (Beginn der Via Appia Antica)
Verkehrsmittel: Bus
Link: Museo delle Mura



Centrale Montemartini

Dieses Museum ist eigentlich ein ehemaliges Kraftwerk, genauer gesagt das erste römische Elektrizitätswerk. Nach seiner Stilllegung kam man auf die Idee es als Museum zu nutzen. Da in den Kapitolinischen Museen extremer Platzmangel herrscht und viele Exponate im Lager verstauben, hat man 400 Statuen in das Kraftwerk "ausgelagert" und somit ein interessantes Nebeneinander von Industriedenkmal und klassischer Kunst - also von Industriearchäologie und klassischer Archäologie - geschaffen.

  Öffnungszeiten: 9.30 - 19.00 Uhr, Mo geschlossen, Einlass bis 30 Minuten vorher
Eintritt: Euro 4,50, reduziert Euro 2,50
Adresse: Via Ostiense, 106
Verkehrsmittel: Metro B Halteselle Garbatella
Link: Centrale Montemartini



Museo della Civiltà Romana (Museum der Römischen Zivilisation)

Das Museum der Römischen Zivilisation ist der Geschichte Roms und seines Reiches gewidmet. Schwerpunkt sind dabei "zivilisatorische" Leistungen der Römer, also meist ingenieurtechnische Leistungen. So werden im Modell z.B. Cäsars erste Rheinüberquerung (der Lateinunterricht lässt grüßen!) dargestellt, oder die berühmte Schlacht gegen die Gallier bei Alesia ("Aleschia? Ich kenne kein Aleschia" - Asterix und der Avernerschild). Am Ende des Rundgangs gibt es eine "Belohnung": Ein Modell Roms im vierten Jahrhundert n. Chr. im Maßstab 1:250, welches rund 200 Quadratmeter groß ist! Wer den Stadtplan dabei hat, erkennt, dass manche Straßen auch heute noch so durch Rom verlaufen wie damals.

  Öffnungszeiten: Di-Sa 9.00 - 14.00 Uhr, So 9.00 - 13.30 Uhr, Mo geschlossen, Einlass bis eine Stunde vorher
Eintritt: Euro 8,50, ermäßigt Euro 6,50
Adresse: Piazza G. Agnelli, 10 (EUR)
Verkehrsmittel: Metro B Haltestelle EUR Fermi und dann zu Fuß
Link: Museo della Civiltà Romana



Museo Archeologico di Ostia (Archäologisches Museum von Ostia)
 
(zur Beschreibung)

www.discover-rome.de © 2003-2011 Torsten Licht - torsten at discover-rome.de

Italien - Aosta - Piemont - Lombardei - Ligurien - Emilia Romagna - Toskana - Umbrien - Latium - Sizilien
Turin - Mailand - Genua - Rom (Ewige-Stadt-Rom.info)